• Home
  • Unser Verein
  • Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

 

 

1977

Seit Mitte der 1960er Jahre fanden zwanglose Treffen von flugbegeisterten Modellfliegern an der Wolfsaap auf der  Flugwiese neben dem jetzigen Aero Klub – Gelände mit Blickrichtung Gerresheim bzw. Pferderennbahn, statt. Es wurden Segler und Verbrennermodelle geflogen.

Diese handvoll von angagierten Hobbyfliegern gründeten unter der Initiative von „Opa Windgassen“ die Interessensgemeinschaft Modellflug Düsseldorf. Mit der Bundeswehr wurde ein Mitbenutzervertrag ausgehandelt, der die Verantwortlichkeiten der IG – Modellflug und des Aero Klubs Düsseldorf für das Fluggelände regelte. Dem Modellflug wurde rechts des Gruitersaaper Weges mit Blickrichtung Ratingen das Gelände zugewiesen. Es standen drei Start- und Landeflächen zur Verfügung. Der Verein wird Mitglied im DMFV – Deutscher Modellflieger Verband

1991

Vereinseintragung als eingetragener Verein -  e.V. durch Karl Heinz Wodarz. Vereinsname seit dem:

Interessensgemeinschaft Modellflug Düsseldorf e.V.

1997

Anfrage durch den 1. Vorsitzenden  Wolfgang Voosen bei der Bezirksregierung Düsseldorf zur Nutzung des Luftraumes zum Zwecke des Modellflugbetriebes auf Grundlage der Vereinbarungen mit der Bundeswehr und des Aero Klubs Düsseldorf.

 

1998

Antrag durch Wolfgang Voosen bei der Bezirksregierung Düsseldorf eingereicht mit dem Ziel, Aufstiegsregelungen und dessen Voraussetzungen abzustimmen. Wolfgang war zu der Zeit aktiver Hubschrauberpilot beim Bundesgrenzschutz und stationiert am Düsseldorfer Flughafen und verfügte über beste Kontakte zur Deutschen Flugsicherung DFS. Er veranlasste das erste Flugplatzgutachten und die erste schriftliche Abstimmung mit der Deutschen Flugsicherung Düsseldorf . Zur damaligen Zeit für NRW ein nie zuvor beantragter Zustand, ein Modellflugplatz direkt neben einem mannstragenden Segelflugplatz und beides im Überwachungsbereich des expandierenden Großflughafens Düsseldorf.

2000

Aktenvermerk von Wolfgang Voosen zu seinem seit Ende Dezember 1997 andauernden Versuch eine Aufstiegsgenehmigung für den Modellflugbetrieb zu bekommen.

Seine Klärungsabsicht war die Reaktion auf den Versuch der damaligen Bezirksregierung Düsseldorf in den 1970er Jahren den Modellflug auf der Wolfsaap zu verbieten. Es war ihm bis zum Ende seiner Amtszeit als   Vorsitzender nicht gelungen irgend eine schriftliche Reaktion des Regierungspräsidenten auf seinen Antrag und dem im Zusammenhang umfangreichen Schriftverkehr zu bekommen. Sein Aktenvermerk schließt mit seiner Interpretation „ Zitat : „ ….kann man zumindest von einer Duldung ausgehen. Eine Genehmigung kann er, gemeint ist die Bezirksregierung, sowieso nicht erteilen, da wir, gemeint sind die Vereinsmitglieder, für  Modelle  unter 5 KG keine Aufstiegsgenehmigung brauchen. – Zitat Ende.

2004

Erweiterung und brandschutztechnische Erneuerung des Flughafens Düsseldorf zum Airport 2000 Plus nach dem  folgenschweren Brand. Beginn der Neugliederung und Organisation des Flugbetriebes.

2010

Kündigung des Mitbenutzervertrages für das Gelände durch den Eigentümer Bundesrepublik Deutschland. Grund war die Schließung des Standortes der Bundeswehr an der B7 – Hubbelrath und der Versuch der Vermarktung des gesamten 13 ha großen Geländes

 

2011

Umorientierung des Eigentümers aufgrund mehrerer  Bürgerinitiativen zur Erhaltung des Erholungs- und Naturschutzgeländes. Neuplanung von Ausgleichpflanzungen entlang unseres Flugplatzes.

2012

Am 19.08.2012 unterzeichnete der  Eigentümer und die Interessensgemeinschaft Modellflug Düsseldorf e.V. einen Nutzungsvertrag der rückwirkend ab dem 1.1.2012 gilt. Jetzt war der Weg frei auch die rechtliche Grundlage des Modellflugs auf dem Vereinsgelände mit der Bezirksregierung Düsseldorf endgültig zu klären.

Am 29.04.2012 wurde der Mitbenutzervertrag mit dem Pächter des rechts des Gruitersaaper Weges gelegenen Geländes Herrn Albert Görsmeyer unterschrieben.

Am 23.08.2012 stellte der Verein beim DFS den Antrag auf ein Update bzw. bat um eine Anpassung der Nutzungsbedingungen.

2013

Am 22.01.2013 wurde der schriftliche Antrag auf grundsätzliche Betriebserlaubnis nach § 16 der Luft VO bei der Bezirksregierung Düsseldorf Dezernat 26 Luftverkehr eingereicht.

Am 26.02.2013 widerrief die DFS die Betriebsvereinbarung vom 24.02.1998. In der Folge untersagte die Bezirksregierung  jeglichen Modellflugbetrieb auf dem Gelände rechts und links des Gruitersaaper Weges.

Am 24.03.2013 liegt das Gutachten des Modellflugsachverständigen Walter Schöller vor.

Am 24.06.2013 wurde die neue Betriebsabsprache über die Durchführung des Modellflugbetriebes mit der Deutschen Flugsicherung unterzeichnet.

 

2016

Die Aufstiegserlaubnis wurde am 18.03.2016 von der Bezirksregierung Düsseldorf erteilt.

2017

Die umfangreichen Auflagen zur Aufstiegserlaubnis führte zu mehreren Änderungen in der Organisationsstruktur der Verantwortlichkeiten und dem Nachweisverfahren der Einweisung der Modellflugsportler. Alle Auflagen wurden im Jahre 2017 umgesetzt und deren Erfüllung der Aufsichtsbehörde mitgeteilt.  Im Sommer wurde das 40 jähriges Vereinsjubiläum auf dem Flugplatz gefeiert.                                                                                                 

 

Aufgestellt 07.03.2019  M. Heitmann

Über uns

Wir sind ein eingetragener Modellflieger Verein, der aus einer Interessengemeinschaft im Jahre 1977 gegründet wurde


Interessengemeinschaft
Modellflug-Düsseldorf e.V.
Ralf Weber
40882 Ratingen

Unser Verband

Wir sind einem Modellflieger Verband (DMFV) angeschlossen. Hier erhalten wir intensive Unterstützung und fühlen uns auch gut vertreten.


Deutscher Modellflieger Verband e.V.
Rochusstrasse 104-106
53123 Bonn
E-Mail: info@dmfv.aero
Internet: www.dmfv.aero

Kontakt

Haben sie Fragen, oder möchten sie gerne einmal mit uns gemeinsam Probefliegen dann schreiben sie eine Email an: info@modellflug-duesseldorf.de


oder kommen sie einfach einmal vorbei und fachsimpeln mit uns. Bei geeigneter Witterung treffen wir uns fast täglich an unserem Modellfluggelände auf der Wolfsaap. (meistens April-Oktober)

Login Mobile